unbekannter Gast

Neue PhilosophInnen an der Universität Salzburg#

Charlotte Werndl und Christopher Gauker
Charlotte Werndl und Christopher Gauker
Fotos: Kolarik/LEO

Charlotte Werndl befasst sich mit der Philosophie der Klimawissenschaften und Christopher Gauker beforscht vor allem Fragen der Sprachphilosophie und der Philosophie des Geistes. Gemeinsam haben sie das Ziel, den Salzburger Fachbereich Philosophie zu einem Zentrum für analytische Philosophie in Europa zu machen.

Seit dem Wintersemester 2014 ist Christopher Gauker Professor für Theoretische Philosophie am Fachbereich Philosophie der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät. Vor seiner Tätigkeit in Salzburg war der gebürtige US-Amerikaner 26 Jahre lang Professor an der University of Cincinnati. Er hat sein Doktoratstudium an der University of Pittsburgh abgeschlossen, wo seine Dissertation von einem der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, Wilfrid Sellars, betreut wurde. Die Basis seiner Deutschkenntnisse wurde durch einen Aufenthalt als Austauschstudent in Frankfurt gelegt.