unbekannter Gast

Neue Zuckerstrukturen in filamentösen Pilzen entdeckt #

Penicillium
Penicillium

Eine vergleichende N-glykom Studie dreier Pinselschimmel erschien in der Jänner 2016 Ausgabe des renommierten Fachjournals Molecular and Cellular Proteomics. Mithilfe einer Kombination von biochemischen und massenspektrometrischen Methoden konnten neue N-Glykanepitope mit Phosphoethanolamin und Galaktofuranose entschlüsselt werden. Erstautor ist die Theodor-Körner-Preisträgerin Alba Hykollari der AG Molekulare Glykobiologie.

Filamentöse Pilze spielen eine Rolle in der Lebensmittelindustrie als auch in der biotechnologischen Herstellung von Enzymen und Antibiotika. Charakteristisch für diese Organismen ist eine Zellwand bestehend aus zahlreichen Polysacchariden und Glykoproteinen.

In der aktuellen Studie veröffentlicht in der renommierten Fachzeitschrift „Molecular and Cellular Proteomics“ wurden neue Modifikationen der Zuckerketten (N-glykane) in drei Penicillium-Spezies entschlüsselt.