unbekannter Gast

SYMPOSIUM 150 Jahre Mendelsche Regeln#

Gregor Mendel
Gregor Mendel
Foto: BOKU

Theologe, Erbsenzähler, wissenschaftlicher Revolutionär – Auf den Spuren Gregor Mendels 150 Jahre nach Veröffentlichung seiner Vererbungsregeln.#

Als Mönch in Brünn hat er in seinem Klostergarten jahrelang Erbsen und andere Pflanzen gekreuzt und gezählt, hat 1865 seine Ergebnisse veröffentlicht und damit vorerst wenig Beachtung gefunden. Erst 1904 wird die Chromosomentheorie der Vererbung begründet und mit ihrer Hilfe die Vererbungsregeln des Gregor Mendel widerspruchsfrei erklärt und bestätigt. Dadurch werden eine Vielzahl neuer Anwendungen und Wissenschaftsdisziplinen bis hin zur Humangenetik und Molekularbiologie begründet, die bis heute unser Leben beeinflussen.

Die Wissenschaftshistorikerin Marianne Klemun und der Biotechnologe Josef Schmidt sind zu Gast bei Andreas Obrecht und erörtern das Leben und das wissenschaftliche Werk des Gregor Mendel, insbesondere auch dessen Erkenntnisse als Grundlage der modernen Genetik.