unbekannter Gast

Stärkung der FH JOANNEUM – zwei neue Studienrichtungen ab 2017/2018#

Landesrat Christopher Drexler (Mitte), Rektor der FH JOANNEUM Karl Peter Pfeiffer (links) und kaufmännischer Geschäftsführer der Hochschule Günter Riegler (rechts)
Landesrat Christopher Drexler (Mitte), Rektor der FH JOANNEUM Karl Peter Pfeiffer (links) und kaufmännischer Geschäftsführer der Hochschule Günter Riegler (rechts) haben Grund zur Freude: Insgesamt 33 neue Studienplätze werden geschaffen.
© FH JOANNEUM

Die Steiermark wurde bei der Fachhochschulenerweiterung für 2017/2018 vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sehr großzügig bedacht. 17 Prozent, das sind 33 der vom Ministerium neu geschaffenen Studienplätze, gehen an den Grazer Standort der FH JOANNEUM.

In Entwicklung stehen ein neuer Master-Studiengang „Data and Information Analyst“ sowie ein Master-Studiengang „Nachhaltiges Lebensmittelmanagement“, der den schon bestehenden, gleichnamigen Bachelor-Studiengang abrunden soll: 33 Studienplätze werden vorerst geschaffen. Im Vollausbau werden damit 66 neue bundesgeförderte Studienplätze nach Graz geholt. Gemeinsam mit der FH Oberösterreich liegt die FH JOANNEUM damit an der Spitze der aktuellen Erweiterungsrunde.

Landesrat Christopher Drexler zeigt sich sehr erfreut, dass der FH JOANNEUM ein adäquater Anteil von 17 Prozent an neuen Studienplätzen genehmigt wurde: „Die FH JOANNEUM ist ein wesentlicher Pfeiler des Hochschulstandortes Steiermark und hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem unverzichtbaren Teil der steirischen Bildungslandschaft entwickelt. Viele steirische, aber auch österreichische und internationale Betriebe profitieren durch die Forschungsleistung und durch die bestens ausgebildeten Studierenden. Diese Erweiterung passt perfekt in den Kurs dieser hervorragenden Bildungseinrichtung.“