unbekannter Gast

Talent.Center#

Wirtschaft und Wissenschaft vereinbaren Kooperationsabkommen#

WIFI-Leiter Peter Hochegger, WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Rektorin Christa Neuper und der wissenschaftliche Projektleiter Martin Arendasy von der Uni Graz (v.l.)
WIFI-Leiter Peter Hochegger, WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Rektorin Christa Neuper und der wissenschaftliche Projektleiter Martin Arendasy von der Uni Graz (v.l.).
Foto: Fischer

Auf dem Areal der ehemaligen Schule Rosenhof entsteht zurzeit gerade das neue Talent.Center der WKO Steiermark. Dieses wird auf einer Gesamtnutzfläche von 1.257 Quadratmeter Platz für 4 Testsektoren mit insgesamt 28 Stationen haben, dazu Büroeinheiten, Aufklärungs- und Präsentationsbereiche sowie eine Kletterwand zur Überprüfung von berufs- und arbeitsmotorischen Fähigkeiten beinhalten. Ziel ist es, den Jugendlichen die optimale Ausbildungs- und Berufswahl zu erleichtern. Dafür garantiert auch der neue wissenschaftlicher Partner: die Karl-Franzens-Universität Graz. Sie wird sämtliche Tests entwickeln, begleiten und auswerten, darüber hinaus wurde mit dem „Reportgenerator“ ein eigenes Forschungsprogramm gestartet. Drei Millionen Euro werden von der steirischen Wirtschaft in dieses zukunftsweisende Projekt investiert. Der demografische Wandel ist voll im Gang. Allein in den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Jugendlichen im Altersjahrgang der 15-Jährigen von 13.112 auf 11.493 gesunken. Ein Minus von exakt 1.619 Jugendlichen. Obwohl der wichtigste „Rohstoff“ unseres Landes – die Jugend – damit massiv verknappt wird, wird er trotzdem noch immer allzu oft vergeudet. Mehr als jeder vierte AHS-Schüler (26,4 Prozent) bricht die Oberstufe ab oder wechselt zumindest den Schultyp. Bei den BMS sind es 49,9 Prozent (viele Jugendliche absolvieren das 9. Schuljahr nicht im Polytechnikum, sondern in einer Fachschule) und bei den BHS 34 Prozent. Vor diesem Hintergrund hat sich die WKO zu einer Millioneninvestition für den Standort Steiermark entschlossen: dem Talent.Center. Dieses soll den steirischen Jugendlichen ab Herbst die optimale Ausbildungs- und Berufswahl erleichtern.