unbekannter Gast

Universität Salzburg widerruft Ehrendoktorate#

Wappen der Universität Salzburg
Wappen der Universität Salzburg

Die Universität Salzburg hat als erste österreichische Universität im Jahr 2014 eine gründliche Untersuchung ihrer Ehrungspraxis hinsichtlich möglicher nationalsozialistischer Belastungen geehrter Persönlichkeiten eingeleitet.

Eine dazu nun vorliegende und zur Veröffentlichung gedachte Studie hat zu ersten konkreten Konsequenzen geführt: der Senat hat im Einvernehmen mit dem Rektorat die 1983 verliehenen Ehrendoktorrate von Wolfgang Hefermehl und Konrad Lorenz widerrufen. In beiden Fällen ist der Hauptgrund die aktive Verbreitung nationalsozialistischer Ideologie, was im Verfahren der Verleihung des Ehrendoktorats verschwiegen worden war.

Diese Entscheidung schließt an den bereits im Oktober 2014 ausgesprochenen Widerruf des Ehrendoktorrats von Eduard Paul Tratz an. Der gesamte, ausführlich begründete Beschluss vom 15. Dezember 2015 findet sich im Anhang. Der Überprüfungsprozess der Tabula Honorum wird fortgesetzt und soll im Jahr 2016 abgeschlossen werden.