unbekannter Gast

Wood COMET K1 #

Zentrum zur Förderung empfohlen#

Bild 'Gruppenfoto_wood-k-plus'

Das Kompetenzzentrum Wood K plus behauptete sich erfolgreich bei der 3. COMET Ausschreibung für K1-Zentren. Das Forschungsbudget für „Wood: Next Generation Materials and Processes“ wurde durch die international besestzte Jury auf 4 Jahre genehmigt.

Im Zuge der dritten COMET Ausschreibung für K1 Zentren wurden durch eine international besetzte Jury zehn Zentren zur Förderung empfohlen. Das Kompetenzzentrum für Holzverbundwerkstoffe und Holzchemie (Wood K plus), an dem die BOKU maßgeblich beteiligt ist, konnte sich dabei mit dem Forschungsziel „Wood: Next Generation Materials and Processes“ sehr erfolgreich behaupten. Das für die erste Förderperiode von 4 Jahren genehmigte Forschungsbudget beträgt rund 23 Mio. Euro. Insgesamt ist eine Laufzeit von 8 Jahren für die K1 Zentren im COMET Programm vorgesehen. Neben der BOKU wirken auch Institute der Johannes Kepler Universität Linz, der TU Graz und TU Wien in dem gemeinsam mit Wirtschaftspartnern entwickelten Forschungsprogramm mit.