unbekannter Gast

Cyberdemocracy#

Begriff für ein Konzept elektronischer Demokratie, das durch Cyberspace-Pioniere der US-Westküste geprägt worden ist.

Das Resultat der Verbindung von Hippie- und Yuppie-Bewegung ist eine eigentümliche Mischung aus unabhängigem, liberalem, technikverliebtem Hippie-Denken und materialistischem Gewinndenken. In der "Kalifornischen Ideologie" verbinden sich die Hoffnungen der Demokratie und des Kapitalismus: in der Welt des Cyberspace könne jeder frei und reich werden. (...) Unterschiedliche Varianten des Cyberdemocracy-Konzepts stellen vor allem die Möglichkeit des community-building in den Vordergrund. Besonders Howard Rheingold ("The Virtual Community") hat die Theorie entwickelt, dass Computernetzwerke zur Bildung von Gemeinschaften beitragen, wonach Computernetzwerke zu einem Instrument zur Bildung von notwendigem social capital werden, mit dem die demokratische Malaise bekämpft werden kann.

Vergleiche hiezu auch Electronic Voting



Quelle: Demokratiezentrum Wien