unbekannter Gast

Serbisch-orthodoxe Kirche "Zur Auferstehung Christi"#

1020 Wien, Engerthstraße 160 1020 Wien, Engerthstraße 160

Die Serbisch-Orthodoxe Kirche mit ihrem Oberhaupt Patriarch Irinej (seit Jänner 2010) mit Sitz in Belgrad besteht aus 24 Diözesen in den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien und 13 Diözesen im Ausland. Sie erfasst ca. 10 Millionen Menschen. In Wien existiert seit 1860 eine serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde, die 1967 durch das Orthodoxengesetz als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt wurde. 1893 erfolgte die Einweihung der ersten Kirche im 3. Wiener Gemeindebezirk "Zum hl. Sava". 1974 wurde ein Zentrum für die serbisch-orthodoxen Gastarbeiter geschaffen, das sich um eine umfassende religiöse und soziale Betreuung kümmert. Die Serbisch-Orthodoxe Kirche Wien und Umgebung zählt zwischen 80.000 und 100.000 Gläubige.