unbekannter Gast

Korneuburg, Dreieinigkeitskirche#

2100 Korneuburg, Kielmannseggasse 8 2100 Korneuburg, Kielmannseggasse 8

Die Geschichte der evangelischen Pfarre Korneuburg beginnt in der Reformationszeit. Damals war sie die Muttergemeinde des Weinviertels. Erst im 19. Jahrhundert gründeten zugewanderte Werftarbeiter wieder eine Glaubensgemeinschaft. 1893 wurde die aus Stein gebaute evangelische Kirche geweiht, die 1945 einem Bombenangriff zum Opfer fiel. Dabei kam auch die Familie des Pfarrers ums Leben. Fast zwei Jahrzehnte bestand nur eine Notkirche. 1963 war die moderne "Dreieinigkeitskirche" fertig, sechs Jahre danach erhielt sie ihr Geläute. Nach dem Erwerb einer Orgel und umfangreichen Renovierungen wurden die Arbeiten 1998 abgeschlossen.

Homepage