Pfarrkirche Erlauf#

3253 Erlauf, Kirchenplatz 1 3253 Erlauf, Kirchenplatz 1

Die Pfarrkirche steht anstelle einer Kapelle auf dem Marktplatz. Sie wurde dem hl. Johannes Nepomuk geweiht - nur eineinhalb Jahrzehnte nach dessen Heiligsprechung. 1742-1745 erfolgte der Kirchenbau im Auftrag von Josefa v. Zinzendorf. 1953 malte Sepp Mayrhuber einen monumentalen Christophorus an die Außenwand. Auch die Glasfenster (Pietá, Evangelisten) stammen aus dieser Zeit. 1750 baute Johann Franz Walter den Hochaltar, der Mitte des 19. Jahrhunderts ein Bild des Kirchenpatrons aus der Schule Josef Führichs erhielt. Die weiß polierten Statuen stellen die hll. Josef und Franziskus dar. Auch die beiden Seitenaltäre schuf J. F. Walter. Die Hängekanzel zeigt barocke Formen. Die Orgel baute Max Jakob 1894 in ein historistisches Gehäuse ein, sie wurde 1965 erweitert.