Pfarrkirche Grafenschlag#

3912 Grafenschlag Nr. 1 3912 Grafenschlag Nr. 1

Die Pfarrkirche "Zum hl. Martin" steht an der Westseite des Marktplatzes. 1976 erhielt das ursprünglich spätgotische Gotteshaus ein neues Langhaus. Einige mittelalterliche Bauteile blieben erhalten, wie der leicht erhöhte netzrippengewölbte Chor und ein Schulterportal vom Ende des 15. Jahrhunderts. Der barocke Hochaltar wurde 1786 aus dem Tullner Dominikanerkloster hierher übertragen. Er enthält eine bemerkenswerte Madonnenstatue aus dem 2. Viertel des 15. Jahrhunderts in barocker Fassung. Der oberösterreichische Orgelbauer Bruno Riedel fertigte die Orgel an.