Pfarrkirche Hörersdorf#

2132 Hörersdorf Nr. 59 2132 Hörersdorf Nr. 59

Die Pfarrkirche "Zum hl. Oswald" liegt, vom Friedhof umgeben, auf einem Hügel im Osten des Ortes. Der im Kern gotische Bau mit einem Südwestturm wurde um 1700 barockisiert. Im zweijochigen Chor sind Kreuzrippengewölbe aus dem 14. Jahrhundert und ein Schlusstein mit Darstellung des Lamm Gottes erhalten. Das Hochaltarbild in geschweiftem Rahmen, das den Kirchenpatron zeigt, entstand um 1800. Wie der Tabernakelaufbau entstanden die Seitenalträe in der Barockzeit. Auf den beiden Wandaltären krönen Baldachine die Schnitzfiguren der hl. Maria bzw. des hl. Florian. Davor befinden sich barocke Bildchen der hll. Barbara und Josef in reich verzierten Rahmen. Auch die Johannes-Nepomuk-Statue am Triumphbogen stammt aus dieser Zeit.