unbekannter Gast

Pfarrkirche Kirchberg an der Wild#

3811 Kirchberg an der Wild Nr. 2 3811 Kirchberg an der Wild Nr. 2

Die Pfarrkirche "Zu den hll. Petrus und Paulus" steht auf einer Anhöhe im Westen des Marktplatzes gegenüber vom Schloss. Die romanische Chorturmkirche erhielt einen gotischen Chor, wurde im 1. Drittel des 18. Jahrhunderts barockisiert und Mitte des 19. Jahrhunderts erweitert. An der Chorschlusswand hängt das ehemalige Altarbild mit den Kirchenpatronen, darüber ein barockes Kruzifix, seitlich die spätgotischen Figuren der hll. Norbert und Augustinus in barocker Fassung. Die beiden einander entsprechenden Seitenaltäre errichtete Leopold Ortmann 1847. Der linke umschließt eine Immaculata-Figur, der rechte eine Johannes Nepomuk-Statue. Die Kanzel von 1759 trägt auf dem Schalldeckel eine Figur "Guter Hirte". 1925 baute Franz Capek die Orgel. Bemerkenswert ist ein marmornes Renaissancegrabmal, das die Kreuzigung mit der Familie des Verstorbenen vor einem Landschaftshintergrund zeigt.