unbekannter Gast

Pfarrkirche Kirchberg am Walde#

3932 Kirchberg am Walde Nr. 41 3932 Kirchberg am Walde Nr. 41

Die Pfarrkirche "Zum hl. Johannes d. Täufer" steht landschaftsbeherrschend im Osten des Ortes. Aus der ursprünglichen Burgkirchenanlage wurde eine barocke Saalkirche mit Westturm. Den Neubau besorgte der Baumeister Bartholomäus Hochholdinger 1709-1713. Figuren der hll. Leopold und Florian bekrönen die Fassade, das Wappen der Patronatsherren Grafen Kuefstein ziert das Portal, darüber befindet sich eine Nischenstatue der Maria Immaculata. Die Ausstattung ist einheitlich barock. Der Hochaltar zeigt als Altarblatt die Taufe Jesu, die Stuckseitenfiguren stellen heilige Ordensfrauen dar. Den intarsierten Tabernakel krönt eine Figur des Auferstandenen. Das Bild des einen Seitenaltars, die als Pendants ausgeführt sind, malte Matthias Mölk 1712. Es zeigt die Anbetung der Hirten, während das andere den hl. Ulrich darstellt. 1975 baute Gregor Hradetzky die Orgel in das Gehäuse aus dem Jahr 1711.