Pfarrkirche Mautern#

3512 Mautern, Kirchenplatz 1 3512 Mautern, Kirchenplatz 1__

Mautern, eine Stadt an der Donau, bildet mit Krems und Stein ein Siedlungsgebiet. Das ehemalige Favianis war der Hauptaufenthaltsort des hl. Severin. Der Missionar wirkte vermittelnd zwischen Römern und Germanen. Er starb 482 in Mautern und ist einer der acht Schutzpatrone des frühen Österreich. Im Kern gotisch, wurde die Kirche in der Barockzeit umgebaut. Hier befinden sich vom Kremser Schmidt gemalte Kreuzwegstationen und der Grabstein seines Vaters, Johann Schmidt. Die Pfarrkirche Mautern ist dem hl. Stephan geweiht.