Pfarrkirche Michelstetten#

2151 Michelstetten 2151 Michelstetten

Foto: Alfred Wolf
Foto: Alfred Wolf

Die Pfarrkirche. "Zum hl. Veit" liegt im westlichen Ortsteil auf dem Kirchhügel und ist vom Friedhof und eienr frühmittelalterlichen Mauer umgeben. Das Gotteshaus ist eine spätromanische Wehrkirche mit einem wuchtigen, frühgotischen Chorturm, die wohl auf eine karolingische Turmburg aus der Zeit vor 907 zurückgeht. Das ursprünglich flach gedeckte Langhaus wurde zur Barockzeit eingewölbt. Das Chorquadrat weist Kreuzrippengewölbe aus dem 13. Jahrhundert mit einem reliefierten Schlussstein (Lamm Gottes) auf. 1956 wurden bedeutende Fresken freigelegt. Im 13. Jahrhundert entstanden, sind sie ein charakteristisches Beispiel für den späten Zackenstil. Dargestellt sind die Majestas Domini mit den vier apokalyptischen Tieren, zwei weibliche Heilige und die zwölf Apostel. Der Volksaltar besteht aus romanischen Quadern.