Pfarrkirche Neunkirchen#

2620 Neunkirchen, Kirchengasse 10 2620 Neunkirchen, Kirchengasse 10 __

Neunkirchen ist eine planmäßig entstandene Siedlung, die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht. Sie entwickelte sich vor der Pfarrkirche zu Mariä Himmelfahrt. Der älteste Teil des Gotteshauses ist spätromanisch. In der Barockzeit wurde darunter ein massiver runder Stützbogen eingezogen. Spätgotische Stern-und Netzrippengewölbe überspannen das dreischiffige Langhaus. Der auffallend hohe Chorraum zeigt hängende Schlusssteine. Über den Fenstern im Zinnengiebel befinden sich Schießluken, die an die ehemalige Wehrkirchenfunktion erinnern. Die reiche Ausstattung der Pfarrkirche Neunkirchen stammt aus der Rokoko-Zeit.

Homepage