Pfarrkirche Patzmannsdorf#

2153 Patzmannsdorf Nr. 1 2153 Patzmannsdorf Nr. 1

Die Pfarrkirche "Zum hl. Martin" am südöstlichen Ortsrand war von einem Friedhof umgeben. Die mittelalterliche Wehrmauer blieb erhalten, den davor liegende Wassergraben hat man 1760 zugeschüttet. Der Neubau des Turms ist 1847 urkundlich erwähnt. Die im Kern romanische (Wehr?) Kirche wurde 1750 und 1783 verlängert. Beim Kapelleneingang sind gotische Bauteile freigelegt. Der frei stehende Hochaltar zeigt das Bild des Kirchenpatrons.. Links und rechts davon stehen in Lebensgröße die Statuen des Hl. Joachim und der Hl. Anna.Das vergoldete Mittelfeld der Kanzel stellt die Bergpredigt dar. 1969 - 1973 gestaltete der Pfarrer den Altarraum um und errichtete den Volksaltar aus den Marmorsäulen des Kommuniongitters. 1987erfolgte eine Außen- 1991 eine Innenrenovierung. In der Mitte der Kirche, auf Höhe der Kanzel, befindet sich eine gut erhaltene, mit Ziegeln gewölbte Gruft (2m lang, 1,5 m breit und 1,5 m tief) mit einem Beinhaus. Neben der Kirche, innerhalb der Friedhofsmauer steht eine barocke Kapelle.

Homepage