Pfarrkirche Röschitz#

3743 Röschitz, Granitz 7 3743 Röschitz, Granitz 7

Die Pfarrkirche "Zum hl. Nikolaus" wurde 1768-83 von Leopold Wisgrill erbaut. Sie ist ein großer, einheitlich gestalteter Saal mit Querschiff. Die Turmfassade wurde 1817 nach einem Brand angebaut. 1888/89 erhielt das Gotteshaus eine neobarocke Ausmalung von Franz Schönbrunner und Ludwig Mayer. Die Ausstattung ist meist barock-klassizistisch. Der Hochaltar von Michael Weiß hat vier Säulen, einen Kuppelbaldachin und große Statuen der Kirchenväter Ambrosius und Augustinus. Das Altarbild malte Martin Johann Schmidt 1781. Sein Thema ist "St. Nikolaus empfiehlt die Armen und Siechen der Muttergottes". Der Kremser Schmidt schuf auch eines der beiden Seitenaltarbilder "Begräbnis des hl. Johannes Nepomuk". Das andere stammt von Ludwig Mayer (Anna unterrichtet Maria). Die Kanzel mit dem vergoldeten Relief "Jesus im Tempel" schuf Karl Schmutzer 1788. Die Orgel von Josef Silberbauer aus dem Jahr 1787 kam aus der Franziskanerkirche in Eggenburg nach Röschitz