unbekannter Gast

Pfarrkirche Rappottenstein#

3911 Rappottenstein Nr. 6 3911 Rappottenstein Nr. 6

Die Pfarrkirche "Zu den hll. Peter und Paul" steht auf einer Anhöhe im Süden des Marktplatzes. Die spätromanische Chorturmkirche wurde in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts zu einer dreischiffigen Staffelkirche mit Netzrippengewölbe erweitert. Fragmente von Wandmalereien aus 1509 sind erhalten. Der neogotische Hochaltar stammt aus dem Jahr 1875. Er enthält barocke Skulpturen (Kruzifix, Pieta, hll. Peter und Paul, Margarete und Agnes). Die beiden Seitenaltäre sind spätbarock, der linke zeigt "Maria Immaculata", ein Gemälde von Carl Bäck aus dem Jahr 1858, der rechte trägt ein barockes Nothelfer-Bild. Die Kanzel aus dem Jahr 1792 ist klassizistisch. Die Orgel baute Benedikt Latzl 1862.