Pfarrkirche Schrick#

2191 Schrick, Anton-Stöckl-Gasse 3 2191 Schrick, Anton-Stöckl-Gasse 3

Die Pfarrkirche "Zur hl. Margaretha" steht auf dem Kirchhügel im Südosten des Ortes und ist über 73 Stufen zu erreichen. Das Gotteshaus ist ein Saalbau aus den Jahren 1688-1691. Nach Schäden im Zweiten Weltkrieg wurde es neu eingewölbt. Vor der Langhauswand befinden sich drei barocke Grabsteine. Hochaltar und Kanzel sind barock, ebenso eine Schnitzgruppe der hl. Sippe, eine Johannes-Nepomuk-Figur, ein Dreikönigsbild (vom ehemaligen Seitenaltar), das frühere Hochaltar-Bild mit Darstellung der Kirchenpatronin und das Taufbecken. Ein Votivbild - mit der Ursprungslegende des "Heiligen Brünnls" - trägt die Jahreszahl 1672. Die letzte Innenrenovierung fand 1979/1980 statt. Dabei wurde das gotische Sakramentshäuschen freigelegt und der Altartisch des barocken Hochaltars zu einem Volksaltar umgestaltet. Als Retabel wurde ein Altarbild, die hl. Familie darstellend, aus Waidendorf angebracht. Die heutige Orgel kam 1970 aus Eibenstein bei Geras nach Schrick.

Homepage