Pfarrkirche Vitis#

3902 Vitis, Hauptplatz 35 3902 Vitis, Hauptplatz 35

Die Pfarrkirche "Zum hl. Bartholomäus" steht auf einer Geländestufe zwischen dem Hauptplatz und dem tiefer gelegenen Dreifaltigkeitsplatz. Die romanische Wehrkirche wurde mehrmals verändert. Das Langhaus ist eine zweischiffige vierjochige Halle mit Kreuzrippengewölbe und Schlusssteinen aus der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts und einer spätgotischen Orgelempore. Der Turm erhebt sich über dem Chorraum, nordseitig schließt die zweigeschossige Sakristei an, südseitig die Nikolauskapelle, wohl ein früherer Karner. Der Hochaltar von 1730 zeigt das Martyrium des Kirchenpatrons. Die klassizistischen Seitenaltäre aus dem Jahr 1847 tragen 20 Jahre jüngere Bilder von August Bauer (Verkündigung bzw. hl. Sippe). Johann Bauer fertigte 1822 die Kanzel in barocker Form mit klassizistischen Dekorationen an. Die Kirche bewahrt ein Kruzifix aus dem frühen 16. Jahrhundert, barocke Schnitzfiguren der hll. Johannes Nepomuk, Antonius und Sebastian. In einem Glasschrein befindet sich ein dornengekrönter Christuskopf aus Wachs.