Pfarrkirche Weistrach#

3351 Weistrach Nr. 64 3351 Weistrach Nr. 64__

Weistrach ist eine Gemeinde im Bezirk Amstetten. Die Kirche gilt als Hauptwerk des Donaustils der spätgotischen Architektur um 1515 in Niederösterreich. Das dreischiffige Langhaus ist mit aufsteigenden Schlinggewölben versehen. Die Kreis-und kassettenförmigen Rippengewölbe im Chor wirken außergewöhnlich dynamisch. Die hängenden Schlusssteine werden von Kunsthistorikern als "symbolhaft für die Dominanz des Irrealen in der die Architektur zur Bildhauerei wird" bezeichnet, wobei von "mystischer Raumwirkung" die Rede ist. Um 1870 wurde die Kirche von Weistrach erweitert und neugotisch eingerichtet.