unbekannter Gast

Pfarrkirche Erdberg#

1030 Wien, Erdbergstraße 72 1030 Wien, Erdbergstraße 72

Die "St. Peter und Paul" geweihte Pfarrkirche steht auf einem ehemaligen Friedhofshügel. Dadurch bestimmt der kleine, eintürmige Bau das Straßenbild. Schon um 1200 befand sich hier eine Kapelle. 1656 wurde der Friedhof samt Glockenturm geweiht und später eine Totenkapelle ("Gottesacker-Kirche") errichtet, die durch die zweite Türkenbelagerung (1683) großen Schaden erlitt. 1700-1723 entstand eine neue, kleine Kirche. Sie wurde 1770 erweitert und 1782 der Friedhof aufgelassen. Im Zuge der josephinischen Reformen wurde Erdberg im April 1783 zur Pfarre 1832/33 erfolgte eine Erweiterung des Gotteshauses. Die letzte Vergrößerung waren 1850 drei Räume an der Südseite, darunter die der hl. Maria Magdalena geweihte Kapelle. Das Hochaltarbild zder Pfarrkirche Erdberg eigt die Heiligen Petrus und Paulus. Georg Schilling malte es im Jahr 1810. Die Bilder der Seitenaltäre, die Maria Immaculata und das Herz Jesu darstellen, stammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Homepage