unbekannter Gast

Pfarrkirche Gumpendorf (St. Ägyd)#

1060 Wien, Brückengasse 5 1060 Wien, Brückengasse 5

Die Barockkirche wurde nach Plänen des Hofarchitekten Franz Sebastian Rosenstingl erbaut und im 19. Jahrhundert erweitert. Im Sockel sind römische Bruchsteine erhalten, denn der Vorgängerbau war ursprünglich ein Wachturm am Wienfluß-Ufer, der später als Kirche Verwendung fand. Das Hochaltarbild zeigt den hl. Ägydius, dem schon das mittelalterliche Gotteshaus geweiht war. Weitere Kunstwerke sind ein Dreikönigsbild aus der Zeit um 1600, das aus der Kunstkammer Rudolf II. stammt, Gemälde des Kremser Schmidt und Plastiken von Josef Klieber. Das Mariahilfbild ist eine Kopie der bekannten Cranach-Madonna. Eine Statue wird "Maria Feuer" genannt, weil sie einen Brand unbeschädigt überstanden haben soll. Eine Gedenktafel erinnert daran, dass 1809 der Komponist Josef Haydn in der Gumpendorfer Kirche eingesegnet wurde.

Homepage