unbekannter Gast

07 Lazaristenkirche - Pfarrkirchen in Wien - Sakralbauten - Kunst und Kultur

Pfarrkirche Unbefleckte Empfängnis (Lazaristenkirche)#

1070 Wien, Kaiserstraße 7 Zeige '1070 Wien, Kaiserstraße 7' auf einer Karte

© Pfarre

Die Lazaristenkirche ist das erste große Werk des Architekten des Wiener Rathauses, Friedrich Schmidt. Der Dombaumeister knüpfte damit an die mittelalterlichen Traditionen der Formen-, Farb-und Zahlensymbolik an. Er plante einen dreischiffigen Sichtziegelbau auf 12 tragenden Säulen mit 12 verschiedenfarbigen, großen Fenstern. Der achteckige Vierungsturm ist 68 m hoch. Die Kirche wurde 1862 - nur wenige Jahre nach der Dogmenverkündigung - auf den Titel "Unbefleckte Empfängnis" geweiht. Eine Statue der Immaculata krönt den Hochaltar. Dieser ist, wie die gesamte Ausstattung, neugotisch. Das einzige ältere Kunstwerk ist ein spanisches Kruzifix, das unter Karl VI. nach Wien gekommen war. Mit diesem "Bärenkreuz" verbindet sich die Legende von der Rettung eines Kindes.

Homepage