unbekannter Gast

Pfarrkirche Alservorstadt #

1080 Wien, Alser Straße 17 1080 Wien, Alser Straße 17

Alserkirche
Alserkirche
Foto: © Peter Diem
Alserkirche
Alserkirche
Foto: © Peter Diem
Orgel in der Alserkirche
Orgel in der Alserkirche
Foto: © Peter Diem
Gedenkkapelle für P. Maximilian Kolbe
Gedenkkapelle für P. Maximilian Kolbe
Foto: © Peter Diem

Die "Alserkirche" an der Grenze zwischen dem 8. und 9. Bezirk steht in enger Beziehung zum ehemals gegenüberliegenden Allgemeinen Krankenhaus. Als Joseph II. den Spitalskomplex anlegen ließ, berief er die Minoriten aus der Inneren Stadt in dieses Kloster und beauftragte sie mit der Seelsorge. Gleichzeitig wurde die Kirche Pfarrkirche. Die Minoriten brachten ein Ordensheiligtum, ein Bildnis des hl. Antonius von Padua mit. Damit begann in der Alservorstadt ein ausgeprägter Antoniuskult, von dem 4000 Votivtafeln Zeugnis ablegen. Kirche und Kloster waren in der Barockzeit von den Trinitariern gegründet worden. Dieser Orden verehrte die Dreifaltigkeit, der auch die Kirche geweiht ist. Er sah seine Aufgabe im Loskauf von Sklaven. 1827 wurde in der Alserkirche Ludwig van Beethoven eingesegnet. Ein Jahr später schrieb Franz Schubert einen Hymnus zur Glockenweihe.


Weihnachtskrippe
Weihnachtskrippe
Foto: © Doris Wolf, 2012
Kapelle
Kapelle
Foto: © Doris Wolf, 2012
Votivtafeln im Kreuzgang
Votivtafeln im Kreuzgang
Foto: © Doris Wolf, 2012
Votivtafeln im Kreuzgang
Votivtafeln im Kreuzgang
Foto: © Doris Wolf, 2012

Homepage