unbekannter Gast

Pfarrkirche zu den hl. Aposteln#

1100 Wien, Salvatorianerplatz 1 1100 Wien, Salvatorianerplatz 1

Kirche und Kloster der Salvatorianer in Favoriten waren die erste Niederlassung der "Apostolischen Lehrgesellschaft" im deutschsprachigen Raum. Der Orden war 1881 in Rom gegründet worden und kam sechs Jahre später nach Wien. Die Grundsteinlegung zur Kirche erfolgte im Jahr 1900, einige Jahre später baute man einen Theatersaal und Gruppenräume dazu. Die Kirche, die als Provisorium galt, erhielt ihr Erscheinungsbild in den dreißiger Jahren. Der Glockenturm erinnert an die Pfarrerhebung, 1937. Das Innere ist vom Wandbild "Aussendung der Apostel" dominiert. Im Zuge der Liturgiereform wurde der geschnitzte Altar so umgestellt, daß er das Zentrum der Versammlung der Gläubigen bildet. Seinen Hintergrund bildet eine 1980 entstandene Darstellung des letzten Abendmahls.

Homepage