unbekannter Gast

Pfarrkirche Oberlaa#

1100 Wien, Oberlaaer-Platz 3 1100 Wien, Oberlaaer-Platz 3

Die Pfarre Oberlaa bestand schon um die Mitte des 14. Jahrhunderts. Der Ort wurde erst 1954 nach Wien eingemeindet. Er ist durch das Kurzentrum mit der stärksten Schwefeltherme Österreichs bekannt. Die jetzige Kirche stammt aus der Barockzeit. Sie ist ein Werk des Hofbaumeisters Matthias Gerl und wurde um die Mitte des 18. Jahrhundert reich ausgestattet. Der Hochaltaraufbau ist aus schwarzem Marmor. Sein Bild zeigt den Kirchenpatron, den Einsiedler und Nothelfer St. Ägydius. Ein Seitenaltar trägt eine Dreifaltigkeitsdarstellung, ein anderer zeigt die Heiligen Sebastian, Katharina und Barbara. Die Kirche enthält zwei Gnadenbilder: Eine Kopie der Mariazeller Muttergottes und eine Madonna mit dem Kind. Das Taufbecken aus rotem Marmor stand ursprünglich in der Schloßkapelle von Rothneusiedl.

Homepage