unbekannter Gast

12 Hetzendorf - Pfarrkirchen in Wien - Sakralbauten - Kunst und Kultur

Pfarrkirche Hetzendorf#

1120 Wien, Marschallplatz 6 Zeige '1120 Wien, Marschallplatz 6' auf einer Karte

© Pfarre

Die Kirche "zur Königin des hochheiligen Rosenkranzes" wurde 1909 geweiht. Hubert Gangl gestaltete sie in romanischen Formen und mit Anklängen an den Jugendstil. Dies ist noch an den Fassaden und am Figurenschmuck zu erkennen. Im Inneren führten Friedrich Achleitner und Robert Gsteu 1958 eine, damals als revolutionär empfundene, Modernisierung durch: Sie ersetzten den historistischen Hochaltar durch einen Tisch aus Eichenblöcken. Damit sollte - schon vor dem 2. Vatikanischen Konzil - die gemeinsame Feier aller Gläubigen versinnbildlicht werden. Ernst Fuchs malte ein Tryptichon der Rosenkranzgeheimnisse im Stil der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Die drei, je 9 m2 großen, Bilder gelten als Hauptwerke christlicher Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurden 1979 mutwillig zerstört und später wieder hergestellt. Seit 1981 hängt ein riesiges Kruzifix des Südtirolers Peter Sellemond im Altarraum.

Homepage