unbekannter Gast

14 Hütteldorf - Pfarrkirchen in Wien - Sakralbauten - Kunst und Kultur

Pfarre Hütteldorf#

1140 Wien, Linzer Straße 422 Zeige '1140 Wien, Linzer Straße 422' auf einer Karte

Die 1882 geweihte Hütteldorfer Pfarrkirche "Zum heiligen Andreas" ist ein freistehender, neogotischer Sichtziegelbau mit Fassadenturm, Querhaus und polygonal geschlossenem Chor. Eine Mauer mit Schmiedeeisengittern und Nebengebäude umschließen das Areal der Kirche. Ihr Inneres ist 34 m lang, im Querschiff 19 m breit und im Mittelschiff 15 m hoch. Das dreijochige, dreischiffige Langhaus ist in schlichten, frühgotischen Formen gehalten. Glasmalereien, Orgelprospekt und Einrichtung stammen aus der Bauzeit, ein Kreuz aus der 1887 abgetragenen alten Kirche. Bei der Renovierung 1959 wurde die originale Ausmalung übertüncht, Teile der Fenster, historische Luster und die geschnitzte Kanzel entfernt. An ihrer Stelle erhebt sich eine steinerne von Architekt Alfred Balcarek. Seit 1976 dient der Kirchenteil unter der Orgelempore als Werktagskapelle. Nach dem 650-Jahr-Jubiläum der Pfarre (2006) hat man die Generalsanierung des Pfarrzentrums und der Orgel in Angriff genommen, nachdem der 34 m hohe Turm schon ein Jahrzehnt zuvor instandgesetzt worden war. An der Außenwand befinden sich (aus dem Vorgängerbau übertragen) Grabsteine des Schriftstellers und Jesuiten Michael Denis (1729-1800) und der Fürstin Leopoldine Liechtenstein (1733-1809).

Homepage