unbekannter Gast

Pfarrkirche Rudolfsheim#

1150 Wien, Meiselstraße 1 1150 Wien, Meiselstraße 1

Die Rudolfsheimer Pfarrkirche bildet den markanten Blickpunkt in einem dicht verbauten Stadtteil. Kardinal Joseph Othmar Rauscher wollte dieses, wie auch andere Kirchenprojekte,von Dombaumeister Friedrich Schmidt ausführen lassen, der eine Kirche in gotischen Formen mit einem links an die Fassade angebauten Turm entwarf. Der Plan kam wegen Rauschers Tod vorerst nicht zur Ausführung. In den 1890er Jahren baute Karl Schaden, ein Schüler Schmidts, ein Gotteshaus, das große Ähnlichkeit mit dem Entwurf des inzwischen verstorbenen Dombaumeisters zeigte. Es ist "Maria, Königin der Märtyrer" geweiht. Eine Muttergottesstatue steht im Mittelpunkt des neogotischen Altars. Die Begleitfiguren stellen Märtyrer und Märtyrerinnen sowie Allegorien der Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe dar.