unbekannter Gast

18 Gersthof - Pfarrkirchen in Wien - Sakralbauten - Kunst und Kultur

Pfarrkirche Gersthof#

1180 Wien, Bischof-Faber-Platz 7 Zeige '1180 Wien, Bischof-Faber-Platz 7' auf einer Karte

Gersthof, einst ein Weinbauerndorf im Tal des Währinger Baches, wurde 1891 mit Währing, Weinhaus und Pötzleinsdorf zum 18. Wiener Gemeindebezirk vereinigt. Damals entstand auch die große Vereins-und Garnisonskirche. Anläßlich des 400. Jahrestages der Heiligsprechung von Leopold III. weihte man sie dem österreichischen Landespatron. 1899 wurde sie zur Pfarrkirche. Es ist eine Hallenkirche im Sichtziegelbau mit neogotischer Einrichtung. Das Innere wurde 1963 und 1986 modernisiert. 1988 erhielt die Pfarre ein Denkmal für Kaplan Heinrich Mayer, der hier 1944 nach dem Gottesdienst verhaftet und im KZ Mauthausen getötet wurde.

Altarraum, Foto: Doris Wolf, 2012

Weihnachtskrippe, Foto: Doris Wolf, 2012

Homepage