unbekannter Gast

Pfarrkirche Nußdorf#

1190 Wien, Greinergasse 25 1190 Wien, Greinergasse 25

Nußdorf, eine der traditionellen Wiener Weinbaugemeinden, besaß schon im Mittelalter eine dem hl. Thomas geweihte Kapelle. Dieses Patrozinium ging auf die neue Pfarre über, die Joseph II. einrichten ließ. Josef Gerl plante Pfarrhof und Kirche. Die Nußdorfer Kirche ist ein schlichter, klassizistischer Bau mit einem Turm. Die barocke Einrichtung stammt zum überwiegenden Teil aus dem damals aufgelösten Dorotheerkloster in der Innenstadt. Das Hochaltarbild zeigt den "ungläubigen Thomas". Im Biedermeier erhielt die Kirche ein Bild "Maria, Heil der Kranken" als Votivgabe nach einer Cholera-Epidemie. 1983 feierte die Pfarre ihr 200-Jahr-Jubiläum mit der Weihe neuer Glocken. Sie sind der hl. Maria, dem Kirchenpatron Thomas, dem Weinbauheiligen Urban und dem Landespatron Leopold geweiht und auf das Salve Regina gestimmt.

Foto: Doris Wolf, 2012

Weihnachtskrippe, Foto: Doris Wolf, 2012

Weihnachtskrippe, Foto: Doris Wolf, 2012


Alle Fotos: Doris Wolf, 2012