unbekannter Gast

Pfarrkirche Süßenbrunn#

1220 Wien, Süßenbrunner Platz 9 1220 Wien, Süßenbrunner Platz 9

Die Gestaltung der neuen Kirche von Süßenbrunn knüpft an den alten Ortsnamen an. Schon im Eingangsbereich lädt eine Brunnenskulptur von Hans Muhr zur Meditation ein. Der Künstler gestaltete auch die Sakramentskapelle mit dem Tabernakel, dem Kerzenstein und dem Brunnenstein, aus dem Wasser quillt. Die Architekten Johann Hofmann und Erwin Plevan verstehen dieses Zentrum der Kirche als "Dorfbrunnen", der den Gläubigen immer "lebendiges Wasser" spenden soll. Für die Kirche schuf Hans Muhr die Madonna neben dem Altar. Dieser versinnbildlicht das Motiv der Darbringung: Wie eine Hostienschale in den Händen ruht die Marmorplatte auf zarten Stützen. Das Gotteshaus besteht aus der Kirche und der Werktagskapelle. Dort hängt ein Dreifaltigkeitsbild von Paul Troger, das aus der alten Dorfkapelle stammt.