unbekannter Gast

Pfarrkirche Inzersdorf-Neustift#

1230 Wien, Don-Bosco-Gasse 14 1230 Wien, Don-Bosco-Gasse 14

In der Zwischenkriegszeit wurden die ehemaligen Ziegeleigründe bei der Triester Straße in Inzersdorf parzelliert. Der Besitzer, Rudolf Drasche, schenkte der Pfarre ein 5000 m2 großes Grundstück für den Bau eines Kinderheimes und einer Seelsorgestation. Schon nach wenigen Monaten Bauzeit erfolgte die Weihe. In den 1960er Jahren gestaltete Architekt Herbert Schmied die Pfarrkirche Inzersdorf-Neustift nach der Liturgiereform um. Sie erhielt einen neuen Tabernakel und einen Volksaltar, eine Taufkapelle und ein modernes Glasfenster von Hermann Bauch. Die drei Glocken stammen aus dem Jahr 1959. Entsprechend dem Patrozinium "Maria, Hilfe der Christen" sind sie auf das "Salve regina" gestimmt.

Homepage