unbekannter Gast

Pfarrkirche Kalksburg#

1230 Wien, Breitenfurter Straße 526 1230 Wien, Breitenfurter Straße 526

Die Pfarrkirche Kalksburg entstand um 1800 auf Initiative des Grundherrn, des Hofjuweliers Franz Mack. Der Tiroler Baumeister Karl Zobel entwarf sie mit einer Freitreppe weithin sichtbar auf einem Berghang - und mit einem direkten Zugang vom tiefer gelegenen Schloß. Der klassizistische Innenraum ist reich ausgestattet, die Wände sind durch Marmorpilaster gegliedert und mit repräsentativen Gemälden geschmückt. Das Hochaltarbild mit dem Patrozinium "St. Petrus in vinculis" malte Hubert Maurer. Die Deckenfresken zeigen, noch im spätbarocken Stil, die Erschaffung der Welt, das Jüngste Gericht und das Letzte Abendmahl. In einem Nebenraum beim Eingang erinnert ein Denkmal an den Stifter, Franz Mack. Er hatte auch eine Mariazeller Muttergottes-Statue mitgebracht, der die Kirche, die zum Ziel zahlreicher Wallfahrten wurde, ihren zweiten Titel "Klein Mariazell" verdankt.