unbekannter Gast

Hochwolkersdorf#

n der ersten Aprilwoche des Jahres 1945 trat die Gemeinde Hochwolkersdorf ins Blickfeld internationalen Interesses. Der damalige Oberfeldwebel Ferdinand Käs als Vertreter der österreichischen Widerstandsbewegung 05 und Dr. Karl Renner trafen hier mit den Repräsentanten der Roten Armee zusammen. Ging es Käs darum, eine Abkürzung der Kämpfe um Wien und insbesodnere den Schutz der Hochquellenwasserleitung zu erwirken, so bot sich Dr. Renner für die Wiederingangsetzung der demokratischen Einrichtungen der Republik Österreich an.

Im Wohnhaus Nr. 10 befand sich damals für wenige Tage das Hauptquartier der 9. Sowjetischen Gardearmee. Hierher entsandte Marschall Tolbuchin seinen Stellvertreter Generaloberst Zeltov zum direkten Kontakt mit Dr. Renner. Ihre Gespräche führten zur Konstituierung einer provisorischen Regierung und damit zum Wiedererstehen der Republik Österreich. Dieser Umstand führte dazu, dass man heute Hochwolkersdorf als Geburtsort der Zweiten Republik bezeichnen kann.

--> Weitere Details