unbekannter Gast

Aufgaben und Übungen#

Dieser Teil der Sprichwort-Trilogie (Datenbank - Übungen - Community) wird zwar nur mit „Übungen“ tituliert ist, beinhaltet aber sowohl Übungen als auch Aufgaben. Es gibt zwischen Übungen und Aufgaben zwar grundlegende Unterschiede, aber aus Platzgründen werden sie nur unter einer Überschrift (Übungen) zusammengefasst. Übungen dienen in erster Linie dazu, sprachlichen Lernstoff korrekt zu speichern und zu automatisieren. Sie haben meist nur einen Lösungsweg und eine vorher festgelegte Lösung und sind größtenteils auf formale Gesichtspunkte reduziert. Sie sind nicht kommunikativ ausgerichtet, bilden aber den Grundstock, auf dem die sprachliche und kommunikative Kompetenz mithilfe von Aufgaben entwickelt werden kann. Aufgaben sind im Gegensatz zu den Übungen meist offenere Formen des Sprachenlernens, die keine Lösungswege vorschreiben, höchstens wage Denkhilfen zur Lösungsfindung geben. Man kann sagen, dass Aufgaben zu lösende »Probleme« sind, die die Anwendung der in den Übungen erworbenen Fertigkeiten und Kenntnissen ermöglichen. So eindeutig diese kurze Beschreibung auch erscheinen mag, der Übergang von formaler Übung zur Aufgabe ist oft fließend und kann teils schon durch leichte Variation der Anweisung erreicht werden. Die SprichWort-Plattform bietet sowohl Übungen als auch Aufgaben, die den Erwerb der Sprichwörter ermöglichen. Der Unterschied zwischen Übungen und Aufgaben ist jedoch für die Benutzer beim Lösen der gestellten Aufgaben nur zweitrangig und wird deshalb nicht weiter thematisiert.

Phasen des Sprichworterwerbs#

Der Sprichworterwerb verläuft - insbesondere, wenn es um gesteuertes Lernen geht - in vier Phasen, die auch im ungesteuerten oder natürlichen Erwerb der Sprichwörter nachgewiesen wurden:
* Erkennen
* Verstehen
* Festigen
* Anwenden
Damit Sprichwörter von einem Sprachverwender aktiv verwendet werden können, müssen alle vier genannten Phasen durchlaufen werden. Allerdings hängt es von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie schnell, intensiv und umfangreich die einzelnen Phasen durchlaufen werden. Die Phase Erkennen beinhaltet, dass der Sprachverwender in unterschiedlichen Texten und Textsorten Sprichwörter zunächst einmal identifizieren muss. Nur wenn die Sprichwörter identifiziert, also erkannt werden, kann mit der Bedeutungsbestimmung, also dem Verstehen begonnen werden. Sobald die Bedeutung der Sprichwörter ausreichend stark herausgearbeitet wurde, können die semantischen, formalen und pragmatischen Aspekte geübt werden und somit als Festigen der Sprichwörter verstanden werden. Erst jetzt kann davon gesprochen werden, dass man als Sprachverwender ein Sprichwort bzw. bestimmte Sprichwörter in einem ausreichenden Maße beherrscht und diese sinngemäß anwenden kann.

Arbeitsanweisungen#

Wählen Sie einen der unten angeführten Bedeutungsbereiche und klicken Sie diesen an. Es erscheint eine Übersicht über die Aufgaben, die zu diesem Bedeutungsbereich zur Verfügung stehen. Die Aufgaben sind vier Phasen (Sprichwörter erkennen, Sprichwörter verstehen, Sprichwörter festigen und Sprichwörter anwenden) zugeordnet, wobei die Übungen zu den ersten drei Phasen für die Stufen B1-B2 und die Übungen zur letzten Phase für die Stufen B1-B2, C1-C2 und Germanisten (parömiologische Aufgaben) bestimmt sind. Wenn Sie die Sprichwörter zu dem entsprechenden Bedeutungsbereich tatsächlich beherrschen wollen, wäre es sinnvoll, wenn Sie alle für Ihr Niveau angeführten Aufgaben und Übungen lösen und zwar in der Reihenfolge, in der sie auf der Plattform vorkommen. Falls Sie aber nur an einigen Übungen Interesse haben, öffnen Sie einfach diese.

Also, es geht los! Nachdem Sie auf die erste blau markierte Aufgabe geklickt haben, sehen Sie oben links folgende Informationen: Name des Bedeutungsbereichs, in den die Aufgabe eingebunden ist; Sprache, in der die Aufgabe verfasst ist; Name der Phase, der die Aufgabe zugeteilt wurde und Sprachniveau, an das die Aufgabe gerichtet wird. Darunter steht die Aufgabenstellung. Lesen Sie diese aufmerksam und lösen Sie dann die Aufgabe. Dabei können Sie Informationen aus der Datenbank benutzen, die auf der Hauptseite links unter der Rubrik „SprichWort Datenbank“ zu finden sind. Wenn Sie mit dem Lösen der Aufgabe fertig sind, gehen Sie mit der Maus nach unten links und klicken Sie „Auswerten“ an. Danach erscheint eine Rückmeldung, inwieweit Sie bei der Lösung erfolgreich waren. Falls Sie wissen möchten, wie die richtigen Antworten lauten sollen, klicken Sie auf „Lösen“. Im Fall, dass Sie die Übung nochmals lösen wollen, klicken Sie „Zurücksetzen“ an. Die Items „Auswerten“, „Zurücksetzen“ und „Lösen“ stehen bei allen Aufgaben außer denen zum Niveau C1-C2, weil sie offene Antworten verlangen und demnach nicht auszuwerten sind. Wenn Sie mit der Übung fertig sind, schließen Sie diese durch das Anklicken des Kreuzchens oben rechts. Danach können Sie die nächste Aufgabe lösen.
Zu den Aufgaben und Übungen