unbekannter Gast

Gebranntes Kind scheut das Feuer.#


Übungen#

Zu diesem Sprichwort gibt es leider noch keine Übungen.

Äquivalente in anderen Sprachen#

Komponenten#

  • gebranntes Lemma: gebrannt
  • Kind Lemma: Kind
  • scheut Lemma: scheuen
  • Feuer Lemma: Feuer

Bedeutung(en)#

Sagt man dafür, dass jemand, der mit einer bestimmten Sache schlechte Erfahrungen gemacht hat, diesbezüglich auch in der Zukunft skeptisch bleibt und versucht, ähnliche Situationen zu vermeiden . [Beleg 1] [Beleg 2] [Beleg 3]

In der Grundbedeutung, dass negative Ereignisse oder Fehler aus der Vergangenheit zukünftiges Handeln beeinflussen, ist das Sprichwort ein Synonym zu »Aus Schaden wird man klug« .

Gebrauchsbesonderheit(en)#

Keine Angabe

Varianten#

Formvarianten#

Das gebrannte Kind scheut das Feuer. [Beleg 4]

Ein gebranntes Kind scheut das Feuer. Diese Variante ist in den Korpusbelegen sehr frequent.
[Beleg 5]

Ersetzung von Komponenten#

Keine Angabe

Variantenkomponenten#

  • ein Lemma: ein
  • das Lemma: das

Typische Verwendung im Text#

Keine Angabe
Themenbereiche (GER)

Belege#

[Beleg 1] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Der Politik stand er lange Zeit fern: "Seltsam genug, obwohl wir alle von der Zeit ein gerütteltes Maß an ,Schicksal' mitbekommen und erlitten hatten, waren wir doch völlig apolitisch, ja, wir kapselten uns - gebranntes Kind scheut das Feuer - gegen unsere Gegenwart unbewußt ab, und das ging damals wohl Millionen ebenso; wir waren von dem, was uns zugestoßen war, wie betäubt. F95/517.00017 Frankfurter Allgemeine, 1995

[Beleg 2] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
" Gebranntes Kind scheut das Feuer "? Auch dieses Sprichwort hat aber offensichtlich keine Gültigkeit, zumindest wenn es um die Ehe geht. Denn viele Menschen entschließen sich, doch noch einmal zu heiraten, manchmal im fortgeschrittenen Alter, wenn das Motiv zur Familiengründung mit Kindern bereits wegfällt. I96/JAN.00473 Tiroler Tageszeitung, 05.01.1996, Beilage, Ressort: Magazin; Alt gefreit, doch nicht bereut

[Beleg 3] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Gebranntes Kind scheut das Feuer : 1999 hatte der 1. FC Nürnberg seine Nichtabstiegsparty schon geplant, und dann ging es völlig überraschend am letzten Spieltag doch noch von Platz zwölf auf 16 und somit in die Zweite Liga. Diesmal will man sich eine solche Peinlichkeit ersparen. Eine offizielle Feier gibt es daher heute nicht. NUZ08/MAI.01501 Nürnberger Zeitung, 17.05.2008, S. 9; Fußball-Fans feiern allenfalls spontan - Eine offizielle Party gibt es nicht

[Beleg 4] (Abschnitt Varianten - Formvarianten ):
Betty Strassmann aus London: "Ich hatte schon jemand, der mit mir geht. Das ist schon besser als allein zu kommen; man wird sehr feige. Man ist erst sehr mißtrauisch. Das gebrannte Kind scheut das Feuer , auch wenn ich kein Konzentrationslager oder anything mitgemacht habe und auch meine Familie nicht. T95/DEZ.55955 die tageszeitung, 28.12.1995, S. 22-23, Ressort: Hamburger Thema; Die Angst im Reisegepäck

[Beleg 5] (Abschnitt Varianten - Formvarianten ):
Ein gebranntes Kind scheut das Feuer : Vor sieben Jahren hatte der Verbandsgemeinderat Langenlonsheim rund 350 000 Mark ausgegeben für ein Konzept der Schwimmbadsanierung, das nie ausgeführt wurde. Deshalb hatte der Bauausschuß auch Bedenken, ein weit preiswerteres neues Gutachten in Auftrag zu geben. RHZ98/MAI.49035 Rhein-Zeitung, 27.05.1998; Ausschuß scheut Gutachter-Kosten

Weitere Belegsuche im Korpus#

Im Deutschen Referenzkorpus können über COSMAS II weitere Belege mit folgender Suchanfrage gefunden werden:
&Kind /s0 &scheuen /s0 &Feuer


Liste aller Sprichwörter