unbekannter Gast

In der Not frisst der Teufel Fliegen.#


Übungen#

Zu diesem Sprichwort gibt es leider noch keine Übungen.

Äquivalente in anderen Sprachen#

Komponenten#

  • in Lemma: in
  • Not Lemma: Not
  • frisst Lemma: fressen
  • Teufel Lemma: Teufel
  • Fliegen Lemma: Fliege

Bedeutung(en)#

Sagt man dafür, dass man in weni Erfolg versprechenden Situationen auch Kompromiss- oder Notlösungen akzeptieren muss. [Beleg 1] [Beleg 2] [Beleg 3]

Gebrauchsbesonderheit(en)#

Keine Angabe

Varianten#

Formvarianten#

Keine Angabe

Ersetzung von Komponenten#

Keine Angabe

Variantenkomponenten#

Keine Angabe

Typische Verwendung im Text#

Keine Angabe
Themenbereiche (GER)

Belege#

[Beleg 1] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
"Es ist nicht gerade einfach, das Haushaltsdefizit in einer Zeit zu verringern, da die Militärausgaben im Irak sehr hoch sind und Hurrikan Katrina die Regierung zu einem an Keynes orientierten Wiederaufbauprogramm gezwungen hat, das mit erhöhten öffentlichen Ausgaben einhergeht. Doch in der Not frißt der Teufel Fliegen . Es muß geschafft werden. F05/511.44473 Frankfurter Allgemeine, 07.11.2005; Haushaltsdefizit verringern

[Beleg 2] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
In der Not frisst der Teufel Fliegen . In der Not werden auch die Sozialdemokraten die Teilprivatisierung machen. BVZ08/NOV.01192 Burgenländische Volkszeitung, 12.11.2008, S. 11; "Mister Therme" geht:

[Beleg 3] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
"Wir klammern uns an jeden Strohhalm", erklärt Becher. Vergangene Woche zog er Martin Schmidt aus dem Ärmel. Der stand zuvor nicht einmal im Kader der Reserve. Becher: "Er nimmt spaßeshalber am Training teil und spielt dabei gar nicht mal schlecht. Aus beruflichen Gründen kann er jedoch normalerweise nicht am Spielbetrieb teilnehmen." Doch wie heißt es so schön: In der Not frißt der Teufel Fliegen . RHZ97/FEB.17221 Rhein-Zeitung, 28.02.1997; Becher: Wir klammern uns an jeden Strohhalm:

[Beleg 4] (Freier Beleg):
In einer Notsituation tut man Dinge, die man sonst nicht tun würde; wenn man überhaupt nichts hat, begnügt man sich notgedrungen mit Dingen, die man sonst verschmäht, oder: wenn es überhaupt nicht anders geht, dann sollte man auch Unangenehmes oder Lästiges tun. Das umgangssprachliche " in der Not frisst der Teufel Fliegen " gehört zu einer Vielzahl von Sprichwörtern und Redensarten, die den Teufel in den Mittelpunkt stellen. Viele sind inzwischen sprachhistorisch detailliert zurückverfolgt und gedeutet worden. RHZ07/MAR.25058 Rhein-Zeitung, 24.03.2007; Nachgedacht Grafik: Beate Heinen Nichts...)

Weitere Belegsuche im Korpus#

Im Deutschen Referenzkorpus können über COSMAS II weitere Belege mit folgender Suchanfrage gefunden werden:
&Not /s0 &fressen /s0 &Teufel /s0 &Fliege


Liste aller Sprichwörter