unbekannter Gast

Der Sprichworterwerb verläuft - insbesondere, wenn es um gesteuertes Lernen geht - in vier Phasen, die auch im ungesteuerten oder natürlichen Erwerb der Sprichwörter nachgewiesen wurden:

  • Erkennen
  • Verstehen
  • Festigen
  • Anwenden

Damit Sprichwörter von einem Sprachverwender aktiv verwendet werden können, müssen alle vier genannten Phasen durchlaufen werden. Allerdings hängt es von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie schnell, intensiv und umfangreich die einzelnen Phasen durchlaufen werden.

Die Phase Erkennen beinhaltet, dass der Sprachverwender in unterschiedlichen Texten und Textsorten Sprichwörter zunächst einmal identifizieren muss.

Nur wenn die Sprichwörter identifiziert, also erkannt werden, kann mit der Bedeutungsbestimmung, also dem Verstehen begonnen werden.

Sobald die Bedeutung der Sprichwörter ausreichend stark herausgearbeitet wurde, können die semantischen, formalen und pragmatischen Aspekte geübt werden und somit als Festigen der Sprichwörter verstanden werden.

Erst jetzt kann davon gesprochen werden, dass man als Sprachverwender ein Sprichwort bzw. bestimmte Sprichwörter in einem ausreichenden Maße beherrscht und diese sinngemäß anwenden kann.