unbekannter Gast

Der Äskulapstab #

von Peter Diem

Sternzeichen Ophiuchos (Schlangenträger), Aus: Wikicommons unter CC
Sternzeichen Ophiuchos (Schlangenträger)
Aus: Wikicommons unter CC
Das Asklepeion auf der griechischen Insel Kos - Foto P. Diem
Das Asklepeion auf der griechischen Insel Kos - Foto P. Diem

Der altgriechische Heilgott Asklepios (lat. Aesculapius) wurde der Sage nach von Zeus samt seinem Stab als Sternzeichen Ophiuchos (Schlangenträger) in den Himmel versetzt. Der Stab symbolisiert den Lebensbaum; die sich alljährlich häutende Schlange ist Sinnbild für Erneuerung und Verjüngung. Es lässt sich auch leicht eine Verbindung zum Zauberstab des Moses (2 Moses 7, 9-13) und den „ehernen Schlangen" (4 Moses 21,8) herstellen, bei deren Anblick die Israeliten von den ihnen zugefügten Schlangenbissen geheilt wurden. Der Stab, um den sich eine Schlange windet, ist seit der griechischen Antike das Standesabzeichen von Ärzten und Apothekern. In Österreich benutzen nicht nur die Apotheker das Äskulap-Zeichen, auch die Wiener Rettung führt den dem Stadtwappen aufgelegten Äskulapstab als Symbol ihres ärztlichen Einsatzes im Wiener Stadtgebiet. International wird häufig das grüne Kreuz als Zeichen der Apotheken verwendet - auf der Insel Kos, der Heimat des berühmten Arztes Hippokrates, enthält dieses Kreuz auch Stab und Schlange. Das deutsche Apothekerzeichen ist rot wie das österreichische, aber eher konservativ ausgeführt. Der Schweizer Apothekerverband "pharmaSuisse" hat die Schlange zu einem weißen "S" stilisiert.

Fotos P.Diem
Fotos P.Diem