unbekannter Gast

Die Europahymne#

Der deutsche Text:#

Unser Herz schlägt für Europa
Und wir stehen dafür ein,
Dass dem Erdteil es gelinge,
In der Vielfalt eins zu sein!

Ewig währen in Europa
Friede und Gerechtigkeit,
Und die Freiheit seiner Völker
Sei verbrieft auf alle Zeit.

Blühe, Vaterland Europa,
Bringt das große Werk voran!
Sternengold im blauen Banner -
Dieses Zeichen führt uns an.

Peter Diem, Herbst 2004

Geschichte der Europahymne#

Im Jahre 1972 wurde das Vorspiel zur "Ode an die Freude" aus der IX. Symphonie Ludwig van Beethovens vom Ministerkomitee des Europarats zur Europahymne bestimmt. Beethoven hatte seine "Neunte" mit dem Text Friedrich Schillers in den Jahren 1822-1824 in Wien geschrieben. Das 1785 entstandene Gedicht entsprang Schillers idealistischer Vorstellung von Menschen, die zu Brüdern werden - eine Vision, die auch Beethoven teilte.

--> Video mit Schiller-Text über YouTube abspielen

Herbert von Karajan wurde damit beauftragt, drei Instrumentalfassungen - für Solopiano, Blas- und Symphonieorchester - zu arrangieren. In der universalen Sprache der Musik soll die Hymne Ausdruck der idealistischen Werte Freiheit, Frieden und Solidarität sein, für die Europa steht. 1985 wurde das Musikstück von den Staats- und Regierungschefs der Union als offizielle Hymne der EU angenommen. Sie soll die Nationalhymnen der Mitgliedstaaten nicht ersetzen, sondern die Werte, die die Völker Europas teilen versinnbildlichen und seine Einheit in der Vielfalt ausdrücken. Im Text für einen Vertrag über eine Verfassung Europas (2004) wurde die Europahymne wie erwähnt als eines der fünf Symbole der Europäischen Union bezeichnet (vg. Anfang dieses Beitrags).

Zur offiziellen Beschreibung der Europahymne siehe: http://europa.eu/abc/symbols/anthem/index_de.htm

Diese Website erlaubt es auch, die offizielle Orchesterfassung abzuspielen.

Hymne mit Text?#

Seit einiger Zeit wird die Frage diskutiert, ob es wirklich sinnvoll ist, nur die Musik sprechen zu lassen, oder ob zur emotionalen Verankerung des europäischen Gedankens der Melodie nicht auch Worte unterlegt werden sollten. Dabei stellt sich freilich die Frage nicht nur nach der Sprache, sondern auch nach dem Inhalt. Der Verfasser hat sich zunächst allein und in der Folge zusammen mit Dr. Peter Roland dieser Frage gestellt. Das Ergebnis unserer Bemühungen findet sich hier:

Textvorschlag Englisch#

Unity has come to Europe ,
Unity is here to stay.
Unity is our future -
Long live Europe , come what may!

North and South will work together
Just as friends and neighbours should.
East and West will grow together -
Brotherhood and sisterhood!

Europe , may your peoples flourish,
Let the common banner rise!
Stars of gold and dark blue skies
/:Are the colours that we prize.:/

Peter Diem, 1995

Textvorschlag Lateinisch#

HYMNUS LATINUS UNIONIS EUROPAEAE

EST EUROPA NUNC UNITA
ET UNITA MANEAT;
UNA IN DIVERSITATE
PACEM MUNDI AUGEAT.

SEMPER REGANT IN EUROPA
FIDES ET IUSTITIA
ET LIBERTAS POPULORUM
IN MAIORE PATRIA.

CIVES, FLOREAT EUROPA,
OPUS MAGNUM VOCAT VOS.
STELLAE SIGNA SUNT IN CAELO
AUREAE, QUAE IUNGANT NOS.

Peter Roland und Peter Diem,
Herbst 2003

Lateinische Chorfassung über YouTube abspielen

--> Der lateinische Text der Europahymne ist bei Promotionsfeiern an der Universität Wien
im Programm abgedruckt und wird in Begleitung des Orchesters live gesungen.

CD lateinische Europahymne
Mit freundlicher Genehmigung des Rechteinhabers Dr. Peter Roland

--> Dr. Peter Roland überreicht Jean-Claude Juncker bei dessen Wien-Aufenthalt vor der Europawahl 2014 die CD mit der lateinisch gesungenen Europahymne.


2004 ging Peter Diem allein daran, einen deutschen Text zu schreiben - und zwar mit folgenden Überlegungen:

a) Das Motto „in Vielfalt vereint“ muss angesprochen werden
b) Die europäischen Grund- und Freiheitsrechte sind zu erwähnen
c) Die Farben Europas/die Flagge muss ebenfalls enthalten sein
d) Das Lied muss „inspirierenden“, „aufmunternden“ Charakter haben

Hier der deutsche Text:#

Unser Herz schlägt für Europa
Und wir stehen dafür ein,
Dass dem Erdteil es gelinge,
In der Vielfalt eins zu sein!

Ewig währen in Europa
Friede und Gerechtigkeit,
Und die Freiheit seiner Völker
Sei verbrieft auf alle Zeit.

Blühe, Vaterland Europa,
Bringt das große Werk voran!
Sternengold im blauen Banner -
Dieses Zeichen führt uns an.

Peter Diem, Herbst 2004

--> Deutsche Fassung abspielen (Lisa-Maria Jank, Sopran - Susanne Rittenauer, Klavier):

Man beachte in diesem Vorschlag die Verwendung der Devise "In Vielfalt geeint", die Bezugnahme auf die politischen Grundprinzipien Friede, Freiheit und Solidarität sowie die Aufnahme der Flaggensymbolik in den Text.

In jüngster Zeit bemüht sich die Wiener Pianistin Susanne Rittenauer in besonderer Weise um die Popularisierung der gesungenen Europahymne. Die Künstlerin arbeitet an der Errichtung eines Beethovenzentrums mit Dokumentation der Europahymne.

Es soll an dieser Stelle auch darauf hingewiesen werden, dass sich nicht nur Dr. Peter Im März unermüdlich für den lateinischen Text der Europahymne einsetzt, sondern dass auch andere Bemühungen stattfanden, der EU-Hymne zu einem Text zu verhelfen. So hat der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Dr. Ingo Friedrich (CSU), Ende 2004 einen Wettbewerb ins Leben gerufen, dessen Ergebnis auf folgender Website eingesehen werden kann:

http://www.ingo-friedrich.de/index.php?menu=pm&ID=272

Für den Europäischen Kartellverband hat das Mitglied der K.Ö.H.V. Pannonia im ÖCV, Hofrat Dr. Paul Weiser (1935-2005), eine EKV-Hymne geschrieben

Strophe des EKV#

Vitae nostrae fundamentum
fides Christiana sit,
magna voce praedicamus;
hic et nunc Europa fit!
Litterisque dedicati
unum semper petimus;
Deus, frater et Europa
[:finis vitae maximus:]

Weiters hat der damalige Vorort im ÖCV, die Innsbrucker Verbindung K.a.V. Rheno-Danubia, 1999/2000 dem "Gaudeamus" folgende siebente Strophe hinzugefügt:

Strophe zum "Gaudeamus"#

[:Gaudeamus igitur, Europaei sumus :]
Multis magnis bellis ductis,
terris claris Euro iunctis
[:nobis erit certa pax:]

Am 28. Mai 2008 wurde die Europahymne zum ersten Mal mit slowakischem Text gesungen. Auf Initiative der Wiener Pianistin Susanne Rittenauer brachte sie die junge Sängerin Lisa-Maria Jank bei einer Veranstaltung des Slowakischen Kulturinstituts (Leitung Mag. Teodora Chmelová) zum Vortrag.

Slowakischer Text#

Európa rôznorodá,
konecne zjednotená,
už i pre nás pre Slovákov
si drahá domovina.

Nech vždy vládnu v Európe
mier a práva obcianske,
nech sloboda tá osobná
zárukou nám ostane.

Kvitni Európa naša!
Budúcnost je pred nami
vlajka farby nevädzovej
s hviezdami nad Tatrami.

Von Dr. Gerlinde Tesche und Jana Janošová

--> Slowakische Fassung abspielen (Lisa-Maria Jank, Sopran - Susanne Rittenauer, Klavier):


Wörtliche deutsche Version:

Europa in seiner Vielfalt
ist endlich vereint,
ist nun auch für uns Slowaken
geliebte Heimstatt geworden.

Mögen in Europa ewig herrschen
Frieden und Menschenrechte,
und möge persönliche Freiheit
auf immer uns erhalten bleiben.

Blühe, du unser Europa!
Die Zukunft liegt vor uns:
dies kornblumenblaue Banner
mit seinen Sternen über der Tatra.

Ukrainischer Text#

EU-Hymne auf ukrainisch

Im März 2014 hat die in Wien lebende Germanistin Lesya Ivasyuk
die deutsche Version von Peter Diem ins Ukrainische übersetzt.

Dänischer Text#

Vi vil være i Europa,
fællesskab er det vi ved
lever stærkest helt igennem
folkenes mangfoldighed.

Fred og solidariteten
ikke mere kamp og strid
Friheden for alle folk’ne
være målet al vor tid

Blomstre, Fædreland Europa,
bring det store værk i hus
alle tider, ung og gammel
høre skal vor glædes brus

Wörtliche deutsche Version:

Wir wollen in Europa sein
Gemeinschaft, wissen wir,
Lebt am stärksten ganz durch
der Vielfalt des Volkes.

Frieden und Solidarität
Nicht mehr Kampf und Streit
Freiheit für alle Völker
Sei alle Zeit unser Ziel.

Blühe, Vaterland Europa
Bringt das große Werk ins Haus
Für alle Zeit, jung und alt,
Hört unseren frohen Ruf!

von Erik Nordahl Svendsen, 2015

Tschechischer Text#

Evropská hymna

Evropa se sjednotila,
Jednota ta potrvá,
Jednota je naše síla,
Zdar Evropě, co to dá.

Jih a Sever dohromady,
Tak, jak přítel, soused má,
Východ, Západ spolu rostou,
Spolupráce vzájemná.

Národům Tvým ať se daří,
Stoupej, vlajko společná,
Zlaté hvězdy, modré nebe,
Barvy, které každý zná.

Von Lucie Pokorna, April 2016


Hymne für Europa #

Old Europe is starting to be number one,
bringing welfare to North and to South.
All countries united, all quarrels are gone.
We live in an large common house.
The great common culture will finally start -
an Europe Community.
We’re working a lot, but don’t push it too far.
Our life has good quality.

A great common house needs a language to speak,
that for sure everyone has heard:
The plain common English we use isn’t big -
Even children still know every word.
Then different peoples can join without fear
where there will be no hate.
A new pluralistic society
a world without any states.

A day once will come – we expect it with joy -
when political blocks disappear.
The borders of countries: we shall them destroy.
No enemy fights far and near.
The great starship enterprise starts into space
to explore foreign galaxies.
Their efforts are made for the whole human race,
and no war disturbs heavenly peace.

No war disturbs heavenly peace!
No war disturbs heavenly peace!

--> EUROPE SONG abspielen:

Text und Musik: Werner DePauli-Schimanovich-Göttig
© Text & Music: Werner DePauli-Schimanovich-Göttig

Vgl. die Homepage


In jüngerer Zeit hat der Bruder Marcel Valmy (gest. 2001) von der Loge Zur Kette im Orient München zur Beethoven-Melodie „Freude schöner Götterfunken“ eine recht gelungene neue Europa-Hymne verfasst, die wie folgt lautet:

Schließt den Bund der Vaterländer, gebt Europa Ziel und Sinn!
Knüpft der Freundschaft feste Bänder, über alle Grenzen hin!
Schwestern, Brüder aller Zungen, sprecht hinfort in einem Geist!
Jedes Werk ist wohlgelungen, wo sich Einigkeit erweist!
Schließt den Bund der Menschenherzen, wider die Vergangenheit!
Allen Irrtum, alle Schmerzen, alle Wunden heilt die Zeit!
Wenn wir uns die Hände reichen, treu zu wahrem Menschentum,
Werden alle Schatten weichen, zu Europas höh´rem Ruhm!

--> Website der Freimaurerloge "Schiller"


Siehe auch die "Europahymne der Kinder"

Europahymne mit Freimaurersymbol
Europahymne mit Freimaurersymbol

--> Sarkastische Auslegung der Europahymne durch Kurt Sowinetz (1972):
"Alle Menschen san ma zwider, i mecht's in die Goschn haun"


Der deutsche Text ist wirklich ganz ausgezeichnet gelungen, bleibt zu hoffen, dass das in den übrigen europäischen Sprachen auch so gut gelingt, eine Schlüsselrolle wird dabei natürlich auch die englische Fassung spielen, in der lateinischen EKV-Fassung wird "fides christiana" von Muslimen nicht unbedingt akzeptiert werden.

-- Glaubauf Karl, Samstag, 16. Juli 2011, 09:26