!!!Albeck

[{Image src='Albeck.jpg' class='image_left noborder' caption='Wappen von Albeck' alt='Wappen von Albeck' width='133' height='140' popup='false'}] 

%%coolborder-310
__Bundesland__: Kärnten [{GoogleMap location='Albeck, Kaernten'}]\\
__Bezirk__: Feldkirchen\\
__Einwohner__: 1.010 %%small (Stand 2017)%%\\
__Bevölkerungsentwicklung__: [Statistik Austria|http://www.statistik.at/blickgem/blick1/g21001.pdf]\\
__Höhe__: 837 m\\
__Fläche__: 99,32 km²\\
__Postleitzahl__: 9571\\
__Website__: [www.albeck.at|http://www.albeck.at]
%%

\\
\\
Die Fremdenverkehrsgemeinde Albeck liegt im Sirnitzbachtal, einem Seitental des Gurktals in den Gurktaler Alpen, östlich der so genannten Nockberge.

Sirnitz wude erstmals urkundlich 1157 erwähnt Die frühgotische (um 1300) und im 18. Jahrhundert barockisierte Pfarrkirche hl. Nikolaus beherbergt neben einem barocken Christophorusfresko und Wandmalerei (um 1310), Barockaltäre (1690) mit reichem Bild- und Figurenschmuck, ein spätgotisches Taufbecken und einen Karner mit spätgotischen Fresken. Weiters gibt es eine evangelische Kirche (1860), Paarhöfe und die Tschrieter Mühle. 

Neualbeck beherbergt ein Schloss (um 1700, spätbarocke Ausstattung), die Ruine Alt-Albeck (urk. 1155, ab dem 18. Jahrhundert unbewohnt) und ein barockes ehemaliges Pfleghaus (heute Nutzung für Galerie und Handwerk).


!Weiterführendes

> [Albeck|Wissenssammlungen/Bildlexikon_Österreich/Orte_in_Kärnten/Albeck] (Bildlexikon)
> [Albeck|AustriaWiki/Albeck_(Kärnten)] (Austria-Wiki)
> [Liste der denkmalgeschützten Objekte in Albeck|AustriaWiki/Liste_der_denkmalgeschützten_Objekte_in_Albeck_(Kärnten)] (Austria-Wiki)
> [Burgruine Albeck|Wissenssammlungen/Burgen_und_Schlösser/Kärnten/Albeck] (Burgen und Schlösser)

!Literatur
* W. Wadl u. G. Wurmitzer (Red.), 1000 Jahre Sirnitz. Eine Reise durch die Zeit, 1993.


[{Metadata Suchbegriff='Albeck' Kontrolle='Ja'}]

[{FreezeArticle author='AEIOU' template='Lexikon_2004'}]
[{ALLOW view All}][{ALLOW comment All}][{ALLOW edit FreezeAdmin}]