unbekannter Gast
vom 06.05.2017, aktuelle Version,

Christian W. Schulz

Christian Walterssohn Schulz (* 9. März 1967 in Wien) ist ein österreichischer Cellist bei den Wiener Symphonikern und freiberuflicher Dirigent.

Ausbildung und Familie

Christian W. Schulz absolvierte ein Studium an der Wiener Musikhochschule (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien) für Violoncello und Dirigieren.

Christian Schulz ist seit 1990 mit Marianne Schulz verheiratet.

Musikalische Tätigkeiten

  • 1986 Debüt als Solist im Wiener Musikverein.
  • 1990–1993 Mitglied der Wiener Volksoper.
  • Dozent des Wiener Jeunesse Orchesters.
  • Seit 1993 Mitglied der Wiener Symphoniker
  • Seit 1995 Dirigiertätigkeit im In- und Ausland mit Chor und Orchester.
  • Gastdirigent der Wiener Sinfonietta
  • 1997 Mitbegründung des Ambassade Orchester Wien
  • Seit 2000 Principle Conductor der Festival Sinfonietta Linz.
  • Seit 2003 Erster Gastdirigent der Staatsphilharmonie Arad in Rumänien
  • Seit 2006 Chefdirigent des Mozart Collegiums Vienna
  • Seit 2010 Generalmusikdirektor des Musikprogramms im OKF Teheran
  • Seit 2014 Geschäftsführer der Symphonia - Wiener Symphoniker Tonaufnahme ges.m.b.h[1]
  • Seit 2016 Musikalischer Leiter der EntArteOpera[2]
  • Seit 2016 Professor für Dirigieren und Opernstudio am Richard Wagner Konservatorium Wien[3]

Diskografie

  • 1998: Leichtes Blut
  • 2002: Grüß´ mir mein Wien

Einzelnachweise

  1. Christian Schulz | Wiener Symphoniker. Abgerufen am 6. Mai 2017 (deutsch).
  2. Susanne Thomasberger: EntArteOpera. Abgerufen am 6. Mai 2017 (deutsch).
  3. Christian Schulz March 10-12, 2016 | Richard Wagner Konservatorium. Abgerufen am 6. Mai 2017 (de-de).