unbekannter Gast
vom 17.02.2017, aktuelle Version,

Friedrich Lottspeich

Friedrich Lottspeich (* 23. Dezember 1947 in Innsbruck) ist ein österreichischer Biochemiker.

Friedrich Lottspeich studierte Chemie an der Universität Wien. Die Promotion folgte 1978 am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried und die Habilitation 1990 an den Universitäten München und Innsbruck.[1] Ab 1990 war Lottspeich dann "Forschungsgruppenleiter" der Gruppe Proteinanalytik am MPI für Biochemie.

Er ist Herausgeber mehrerer wissenschaftlicher Bücher und Autor von über 600 Fachpublikationen. Bekannt ist Lottspeich vor allem für das von ihm und Joachim W. Engels herausgegebene Standardwerk Bioanalytik über Analysemethoden auf dem Gebiet der Proteinbiochemie und Proteomik.

Schriften

  • Herausgeber mit Joachim W. Engels: Bioanalytik, 3. Auflage, Springer-Spektrum 2012, ISBN 978-3-8274-1520-2
  • mit Helmut E. Meyer, Roland Kellner: Microcharacterization of Proteins, 2. Auflage, Wiley-VCH 2008

Einzelnachweise

  1. hupo.org: Biographical Sketch: Dr. Friedrich Lottspeich (Memento vom 22. August 2011 im Internet Archive)