Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.09.2019, aktuelle Version,

Gloggnitzerhütte

Gloggnitzerhütte
ÖAV-Schutzhütte Kategorie I
Gloggnitzerhütte
Gebirgsgruppe Rax
Geographische Lage: 47° 43′ 46,9″ N, 15° 43′ 44,4″ O
Höhenlage 1548 m ü. A.
Gloggnitzerhütte (Niederösterreich)
Gloggnitzerhütte
Besitzer Österreichischer Gebirgsverein Ortsgruppe Gloggnitz des ÖAV
Bautyp Schutzhütte
Übliche Öffnungszeiten Neujahr – Mitte November, Sa, So und Feiertage
Beherbergung 0 Betten, 24 Lager
Winterraum offendep1
Weblink Gloggnitzerhütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Gloggnitzerhütte ist eine Schutzhütte der Ortsgruppe Gloggnitz der Sektion Österreichischer Gebirgsverein des ÖAV und befindet sich am Hochplateau der Rax auf 1548 m ü. A. im Bundesland Niederösterreich.

Ursprünglich eine Halterhütte, erfolgte 1932/34 ein Ausbau, wobei zu diesem Zeitpunkt im Groben die heutigen äußeren Abmessungen der Hütte erreicht wurden. Besitzer ist die Gemeinde Wien und Betreiber der ÖGV.[1]

Lage

Die Gloggnitzerhütte liegt am oberen Ende des Großen Kesselgrabens auf der Rax. Rund einen Kilometer westlich vom Großen Höllental bzw. rd. 600 m nordnordwestlich des Klobentörls auf 1548 m.

Aufstiege

  • Bergstation RaxseilbahnOttohausKlobentörl – Gloggnitzerhütte, Gehzeit ca. zwei Stunden
  • HöllentalKesselgraben – Gloggnitzerhütte, Gehzeit ca. drei Stunden

Übergänge zu anderen Hütten

Einzelnachweise

  1. Chronik der Gloggnitzerhuette (Memento des Originals vom 20. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gloggnitz.gebirgsverein.at; abgerufen am 2. Juni 2012