Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.07.2019, aktuelle Version,

Ivan Čabala

Ivan Čabala
Personalia
Geburtstag 13. Februar 1960
Geburtsort Humenné, Tschechoslowakei
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1979–1982 Lokomotíva Košice
1982–1983 Dukla Prag
1983–1984 RH Cheb
1984–1986 Lokomotíva Košice
1986–1990 Sparta Prag
1990 Västerås SK
1991 Sparta Prag
1991–1992 Kremser SC
1992–1994 FK Viktoria Žižkov
199?–199? FC Příbram
FC Střížkov
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1986–1989 Tschechoslowakei 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Ivan Čabala (* 13. Februar 1960 in Humenné) ist ein ehemaliger slowakischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Vereinskarriere

Ivan Čabala begann seine Laufbahn 1979 bei Lokomotíva Košice. Dort blieb der Mittelfeldspieler bis 1986, abgesehen von seiner Wehrdienstzeit 1982/83 bei Dukla Prag und 1983/84 bei RH Cheb.

Zur Saison 1986/87 wurde er von Sparta Prag als Ersatz für Jan Berger geholt. Mit Sparta gewann er 1987, 1988, 1989 und 1990 die tschechoslowakische Meisterschaft. Dabei zog er sich mit der Zeit auf die Liberoposition zurück. Im Sommer 1990 wechselte er zum damaligen schwedischen Zweitligisten Västerås SK, kehrte aber schon nach einem halben Jahr zurück nach Prag und konnte mit Sparta seien fünften Meistertitel feiern. In der Saison 1991/92 spielte Čabala für den Kremser SC in der österreichischen Bundesliga. Anschließend spielte er zwei Jahre für FK Viktoria Žižkov, danach für den FC Příbram und den FC Střížkov. Seine Karriere ließ er bei den unterklassigen Vereinen Sokol Královice und Sokol Ondřejov ausklingen.

Nationalmannschaft

Ivan Čabala spielte zwischen 1986 und 1989 vier Mal für die Tschechoslowakische Fußballnationalmannschaft.

Erfolge

  • Tschechoslowakischer Meister mit Sparta Prag: 1987, 1988, 1989, 1990 und 1991.

Trainer

Nach seiner aktiven Laufbahn war Ivan Čabala Trainer in Hořín u Mělníka, seit Anfang 2007 ist er Trainer des Viertligisten Marila Votice.